×
Mit Geranien bepflanzte Handtaschen im Vintage Stil am Balkongeländer

Die acht schönsten Upcycling-Projekte mit Geranien

Nachhaltig und individuell dekorieren. Mit schönen, alten Dingen, die sonst keiner mehr braucht. Auf geht's zur Schatzsuche auf den Dachboden oder auf den nächsten Flohmarkt! Welches wird dein nächstes Upcycling-Projekt?

Kaufst du noch oder upcyclest du schon? Alte Verpackungen wiederzuverwerten, ausrangierte Möbel oder nicht mehr benötigte Gegenstände umzugestalten und anders einzusetzen ist total angesagt. Upcycling lautet die Devise. Auch beim Gestalten von Gärten, Balkonen und Terrassen.

In diesem Artikel verraten wir dir:

• Woher der Begriff „Upcycling“ kommt
• Was hinter der Upcycling-Welle steckt
• Mit welchen Upcycling-Ideen du deine Geranien in diesem Sommer am schönsten in Szene setzen und deinen Garten oder Balkon zu etwas ganz Besonderem machen kannst

Woher kommt der Begriff Upcycling?

Der Ingenieur Reiner Pilz hat den Begriff Upcycling 1994 erstmals verwendet. Er hat seinen Ursprung in der englischen Sprache und setzt sich aus den Wörtern „up“ (nach oben) und „recycling“ (Wiederverwertung) zusammen. Der Begriff drückt aus, dass Dinge beim Upcycling durch das Wiederverwerten einen höheren Wert erhalten. Das ist beim Recycling nicht der Fall.

Warum liegt Upcycling im Trend?

Für den ungebrochenen Upcycling-Hype gibt es viele Gründe. Die wichtigsten sind:

• Upcycling ist nachhaltig, denn es schont Ressourcen und vermeidet Müll.
• Upcycling ist individuell und hilft bei der Selbstverwirklichung.
• Upcycling spart Geld und das immer gut.
• Upcycling ist kreativ und Kreativität und Selbermachen boomen nicht erst seit Corona.

Weil Nachhaltigkeit, Individualisierung und Kreativität Megatrends sind, wird uns Upcycling noch lange begleiten. Grund genug, sich gleich ins nächste Projekt zu stürzen!

rote Geranien in geblümten Schuhen mit auf Tisch neben Tontöpfen und Werkzeug

Die acht schönsten Upcycling-Ideen mit Geranien

Es gibt kaum eine Sache, aus der sich mit ein bisschen Phantasie und Geschick nicht etwas tolles Neues schaffen lässt. Wir haben für dich unsere zehn schönsten Upcycling-Ideen mit Geranien zusammengestellt, mit denen du deinen Balkon oder Garten nachhaltig, individuell und ohne große Kosten aufpeppen kannst. Zu den komplizierten Ideen findest du in meistens auch eine genaue Anleitung. Los geht’s:

Idee 1: Geranienbeet aus alten Autoreifen

Geranien verschiedener Farben in alte Reifen eingepflanzt. Die Reifen sind hellgrün, dunkelgrün und braun eingefärbt.

Mit ein wenig Farbe kannst du aus alten Autoreifen coole Blumenkübel zaubern. Legst du mehrere Reifen neben- und übereinander, entsteht auf dem Balkon oder der Terrasse sogar ein richtiges Reifenbeet. Ein tolles Zuhause für Geranien und Co!

Möchtest du genau wissen, worauf du achten musst?

Hier findest du eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Idee 2: Wanddekoration mit Geranien im Autoreifen

Einen einzelnen Autoreifen kannst du wunderbar als Blumenampel nutzen, indem du ihn an einer Wand oder einem Zaun aufhängst. Besonders schön wirkt es, wenn du zwischen die Seitenwände des Reifens eine stehende und eine hängende Geranie pflanzt.

Vergiss nicht, vor der Pflanzaktion Löcher in die Lauffläche zu stechen, damit überschüssiges Wasser ablaufen kann.

Autorreifen an Holzzaun hängend. in ihm befinden sich rosa Geranien.

Idee 3: Kronleuchter als Geranienampel, Vogelheim und Schmetterlingshotel

Upcycling DIY Aufhängung aus Kronleuchter mit Nistkasten und Geranien in roten Töpfen an einem Baum

Wofür ein alter Kerzenkronleuchter doch so alles gut sein kann 😉. Dieser hier hat gleich drei nützliche Funktionen. Er bietet Geranien ein neues Zuhause, lädt Vögel zum Nisten ein und zieht Schmetterlinge an. Gleichzeitig ist er ein wunderschöner Blickfang für jeden Garten.

Möchtest du so einen Kronleuchter haben, der Geranienampel, Nistplatz und Schmetterlingshaus in einem ist? Dann findest du hier nähere Informationen.

Idee 4: Geranien in Shabby Chic Blechdosen

Alte Blechdosen, die schon etwas angestoßen oder verbeult sind, kannst du super als Pflanzgefäße für Geranien und andere Sommerblumen verwenden. Besonders schön sieht es aus, wenn du Dosen in unterschiedlichen Farben und Größen mit einem bunten Mix aus Sommerblumen bepflanzt. Gut zu den pflegeleichten Geranien passen Kosmeen, Elfensporn oder Wandelröschen.

Tipp: Damit überschüssiges Wasser ablaufen kann, musst du Abflusslöcher in die Dosen bohren. Das geht mit einem Akkuschrauber und einem Metallbohrer oder mit einem Dosenlocher, wie man ihn für Kondensmilch benutzt.

Rote, pinke und violette Geranien in Blechdosen stehen auf altem Tisch im Garten.

Idee 5: Tassen als Geranienampel, Vogeltränke und Futterstation

Upcycling Blumenampel aus Vintage Tasse und Untertasse mit lilafarbener Geranie in Garten

Quillt dein Geschirrschrank über? Dann sortiere mal gründlich aus! Tassen und Untertassen eignen sich nämlich perfekt für schicke Upcycling-Ideen. Eine extragroße Tasse kannst du zum Beispiel ganz einfach in eine dekorative Geranienampel umfunktionieren.

Wie viel Platz Geranien zum Wachsen benötigen, kannst du hier nachlesen.

Aus kleineren Tassen kannst du charmante Futterstationen und Tränken für Vögel basteln. Willst du genauer wissen, worauf du bei dieser Idee achten musst, findest du hier eine genaue Beschreibung.

Idee 6: Lebendiges Geranien-Gemälde

Einen Bilderrahmen, Geranien in Übertöpfen, Schnur, zwei Haken und einen Akkubohrer. Mehr brauchst du nicht für dieses blühende Natur-Kunstwerk.

Als erstes schraubst du die Haken an die oberen Ecken des Rahmens. Dann bohrst du je drei bis vier Löcher in den oberen Rand der Pflanztöpfe (das geht am leichtesten bei Pflanztöpfen aus Kunststoff oder Metall), ziehst Schnüre hindurch und befestigst die Töpfe mit den Geranien am Rahmen. Zum Schluss den Bilderrahmen mit einem stabilen Seil an einem Ort aufhängen, an dem die Geranien möglichst viel Sonne bekommen.

Hier erfährst du mehr über den idealen Standort für Geranien.

Geranien verschiedener Farben hängen in pinken Blumentöpfen an goldenem Bilderrahmen vom Baum

Idee 7: Vintage Koffer als Pflanzgefäß für Geranien

Rosa Geranien in altem Koffer als Pflanzkasten

Geranien kannst du in alles pflanzen, was groß genug und hohl ist – wie dieser alte Koffer. Mit ein wenig Folie und ein paar Abflusslöchern im Boden wird er zu einem perfekten Geranienkübel im Vintage Look.

Hier kannst du nachlesen, worauf du beim Pflanzen von Geranien achten musst.

Tipp: Auf Dachböden, in Kellern und Garagen lagern oft jede Menge nicht mehr benötigte Gegenstände. Sie sind deshalb ideale Fundorte für alternative Pflanzgefäße. Oder schau doch mal wieder auf dem Flohmarkt vorbei.

Idee 8: Schwebendes Geranien Fenster

Um aus einem alten Holzfenster eine Hängedekoration für den Garten zu basteln, brauchst du neben dem Fenster eine Geranie, ein Holzbrett, Schnur, Schrauben, zwei Haken, eine Bohrmaschine und extrastarke Klebepads oder Heißkleber. Die Haken befestigst du am oberen Fensterrand. Das Brett schraubst du an der Fensterunterseite fest. Wenn du möchtest, kannst du als Verzierung noch Löcher in die Außenecken des Bretts bohren, Schnüre hindurchziehen und deren Enden am Fenster befestigen. Zum Schluss das Fenster an den Haken aufhängen und die Geranie und weitere Deko mit Klebepads oder Heißkleber auf der Fensterbank fixieren.

Pinke Geranien in Töpfen und Vasen stehen auf einem vom Baum hängenden Holzfenster mit Fensterbrett

Lust auf noch mehr DIY-Ideen? Hier kommst du zu unserem nächsten Beitrag.

Besuch uns auch auf Facebook, Pinterest und Instagram.