×

Geranien mit Kaffeesatz düngen: Funktioniert das?

Viele Hobbygärtner schwören auf Kaffeesatz als natürlichen Dünger für ihre Pflanzen. Doch Vorsicht: Gerade bei Geranien kann Kaffeesatz mehr Schaden als Nutzen bringen. In diesem Blogartikel erfährst du, warum du Geranien lieber nicht mit Kaffeesatz düngen solltest und welche Alternativen es gibt.

Geranien mit Kaffeesatz düngen:

Subheadline: Funktioniert das wirklich?

Kaffeesatz wird oft als günstiger und umweltfreundlicher Dünger für Geranien oder auch Zimmerpflanzen empfohlen. Aber ist das eine gute Idee, wenn man vor allem an eine reiche Blüte denkt? Die Experten von meine-geranien.de raten davon aus vier Gründen ab. 

1. Kaffeesatz allein reicht Geranien nicht

Das, was nach dem Brühen von Kaffee übrigbleibt, enthält tatsächlich einige wichtige Nährstoffe wie Stickstoff oder Kalium und sogar geringe Mengen Schwefel, die den Pflanzen zugutekommen können.  

Allerdings genügt das nicht. Geranien benötigen reichlich Nahrung, um üppig zu wachsen und prächtig zu blühen. Geranien, die ausschließlich mit Kaffeesatz gedüngt werden, leiden sehr wahrscheinlich Hunger und bleiben in Sachen prächtiger Blüte unter ihren Möglichkeiten. 

2. Gute Blumenerde schafft eine gute Basis

Ein weiteres Argument, das Befürworter des Düngens mit Kaffeesatz ins Feld führen, ist die Bodenqualität. Kaffeepulver kann in der Tat die Bodenstruktur verbessern, indem er das Wachstum bestimmter Mikroorganismen fördert. Das ist wahr.  

Im Garten bringt das langfristig Vorteile, aber auf einem Balkon, wo die Erde im Kasten für die Balkonpflanzen jedes Jahr ausgetauscht wird, ist dieser Effekt nicht relevant. Außerdem spielen Regenwurm und Co als Garanten für ein aktives Bodenleben auf dem Balkon so gut wie keine Rolle. Unser Rat: Kauf lieber ein gutes Substrat. Nachhaltig gärtnerst du mit torffreier Blumenerde. 

3. Mit Kaffeesatz leidet der pH-Wert

Nicht zu leugnen ist, dass Kaffeesatz den pH-Wert des Bodens senkt. Der pH-Wert macht die verschiedenen Nährstoffe besser oder schlechter verfügbar. Blaue Hortensien, Rhododendron und Johannisbeeren haben sich auf einem niedrigen pH-Wert, also sauren Boden, eingestellt. 

Doch Geranien bevorzugen eher neutralen Boden, weshalb der pH-Wert senkende Effekt des Kaffeesatzes in Hinblick auf eine prächtige Blüte und gesunde Pflanzen kontraproduktiv ist. 

4. Düngen mit Kaffeesatz macht richtig Arbeit

Ein verbreiteter Irrglaube ist, dass man Kaffeesatz einfach auf die Erde streuen kann, um seine Geranien zu düngen. Aber das führt meistens nur zu Schimmelbildung und versiegeltem Boden. Wasser dringt dann schlechter in die Erde ein.  

Um Kaffeesatz effektiv zu nutzen, muss er zunächst getrocknet und dann als Pulver in die Erde eingearbeitet werden. Schwierig, wenn man sich vorstellt, wie dicht so ein Geranienkasten durchwurzelt ist.  

Kaffeesatz im Garten zu verwenden ist da einfacher. In Beeten würde man deutlich größere Mengen unterbringen als im Blumenkasten. Aber auch da ist eine dünne Schicht auf der Erde kontraproduktiv. Wenn man unbedingt mit Kaffeesatz düngen will, sollte das getrocknete Pulver in den aufgelockerten Boden eingearbeitet werden. 

Und was ist mit den Schädlingen?

Gute Nachrichten! Geranien bekommen selten Besuch von Schädlingen wie Blattläusen oder Schnecken. Die haben andere Pflanzen leichter zum Fressen gerne. Deswegen braucht es kein Koffein und keinen Kaffeesatz im Blumenkasten auf dem Balkon. 

Empfehlenswerte Alternativen zum Kaffeesatz, die deine Geranien glücklich machen

Fragst du dich jetzt, wie du deine Geranien düngen kannst? Es gibt wesentlich bessere Optionen als ausgerechnet Kaffeesatz als Dünger zu verwenden.  

  • Mit flüssigem Blumendünger, der speziell für Geranien oder blühende Pflanzen entwickelt wurde, versorgst du deine Sommerblumen bequem mit allen wertvollen Nährstoffen, die sie zur Blütenbildung brauchen. 
  • Langzeitdünger in verschiedenen Formen gewährleisten eine kontinuierliche Nährstoffversorgung deiner Blumen, ohne dass du ständig nachdüngen musst. Wenn du das Düngen gerne mal vergisst, sind sie die Lösung für dich. In unseren Augen ist das der perfekte Dünger. Nimm am besten einen, der 8 bis 9 Monate wirkt. 
  • Frag im Gartencenter nach biologischen oder organischen Düngemitteln für Blütenpflanzen, wenn dir wichtig ist, einen natürlichen Dünger aus nachwachsenden Inhaltsstoffen zu verwenden. 

Alles, was du sonst noch über das Düngen von Geranien wissen musst, erfährst du in dem verlinkten Beitrag. 

Besuch uns auch auf FacebookPinterest und Instagram.