×
2021-geraniums-2000-happy-plant-home-02-1

Geranien-Typen im Überblick: passende Sommerbegleiter für jeden Garten

Im Moment können wir alle eine Aufmunterung gut gebrauchen. Was wirkt besser gegen die Angst vor der Pandemie als die Vorfreude auf spektakuläre Blumenbeete, Kübel und Ampeln, die unsere Gärten den ganzen Sommer mit Farbe und Duft erfüllen?

Das fleißigste Multitalent ist schnell gefunden – eine Pflanze, die üppig blüht und der es egal ist, ob der, der sich um sie kümmert, einen grünen Daumen hat oder nicht. Welche das ist? Es ist die Geranie. Sie blüht durchgängig vom Frühjahr bis in den Herbst, sorgt für tolle Farbtupfer und selbst Schädlinge oder Wetterextreme können ihr wenig anhaben.

Geranien sind unschlagbar, wenn es darum geht, Urlaubsatmosphäre im eigenen Garten zu schaffen. Das ist ein echter Pluspunkt in einem Jahr, in dem Reisen aufgrund der globalen Krise wieder einmal ausfallen könnten. Geranien findet man überall in Gartencentern und Gärtnereien.

Die große Auswahl an Sorten kann auf den ersten Blick verwirren. Doch es gibt keinen Grund, sich vom Fachjargon einschüchtern zu lassen. Wozu gibt es die Experten von Pelargonium for Europe? Mit der Hilfe ihres Ratgebers findet sich garantiert genau der richtige Geranien-Typ.

Stehende Geranien

2021-geraniums-6000-plants-05

Stehende Geranien gelten als treue Begleiter in Sommerbeeten und Kübeln. Sie sind robust, zuverlässig, trockenheitsresistent und in ihrer sommerlichen Blütenpracht konkurrenzlos schön. Sie bilden aufrechte, buschige Pflanzen. Schnecken können ihnen nichts anhaben und sie blühen in vielen verschiedenen Rottönen, in leuchtendem Weiß, in zarten Rosa- und Lachstönen sowie in vielen weiteren Farben. Es gibt sowohl einfach blühende als auch halbgefüllte und gefüllte Sorten. Stehende Geranien versprechen lange Blüte, egal ob der Sommer heiß oder kühl wird. Außerdem sind sie in vielen Laubfarben von hell- bis dunkelgrün zu bekommen. Man kann sich nichts Besseres für die großflächige Bepflanzung von Beeten vorstellen und in Gefäßen bieten stehende Geranien ebenfalls den ganzen Sommer über ein tolles Farbenspiel.

Hängegeranien

Keine Blumenampel, kein Blumenkasten und kein Kübel ist ohne Hängepflanzen vollständig. Wie wäre es mit Hängegeranien? Manchmal werden sie auch efeublättrige Geranien genannt, weil ihr Laub den Blättern dieser Kletterpflanze sehr ähnlich sieht. Efeu benutzt man gerne, um die Ränder von Pflanzgefäßen und Kübeln zu kaschieren oder um Blumenampeln zu verbergen. Doch Hängegeranien können mehr als das. Sie bringen nicht nur wunderschönes Laub mit, sondern auch eine reiche Blütenpracht. Hängegeranien gelten wie alle Geranienarten als besonders langlebig, weil sie selbst dann noch blühen, wenn andere Beet- und Balkonpflanzen schon aufgegeben haben.

2021-geraniums-1000-my-freestyle-garden-20

Edelgeranien

2021-geraniums-2000-happy-plant-home-04-1

Als Zimmerpflanzen zeigen Edelgeranien schon vor Beginn der Beet- und Balkonpflanzensaison ihre ganze Pracht. Diese Pflanzen blühen früher als die übrigen Sorten. Und sie blühen ebenfalls ununterbrochen vom Frühjahr bis in den Herbst. Wie ihr Name schon sagt, sind Edelgeranien auffällige Pflanzen, die man für ihre prachtvollen, intensiv gefärbten Blüten schätzt. Es gibt sie in vielen Farbschattierungen von Weiß und Rosa über Rot, Pink und Violett bis hin zu dunklen Mauvetönen. Es gibt sie sowohl als einfarbige Sorten als auch solche mit auffälligen zweifarbigen Schattierungen, zum Beispiel prächtige rot-weiße Blüten oder solche mit kastanienbraunen oberen und rosafarbenen unteren Blütenblättern. Viele Edelgeranien gedeihen auch an einem vor starkem Wind und Regen geschützten Platz im Freien. Das macht die Edelgeranie zu einer guten Wahl, wenn man auffällige Blickpunkte im Garten schaffen will.

Duftgeranien

Blumenduft gehört zu den schönsten Sommerfreuden. Doch die Freude am Duft ist nicht allein auf die Blüten beschränkt. Duftgeranien verleihen durch ihr aromatisches Laub Bepflanzungen das gewisse Etwas – in Duftnuancen von Rose bis Zitrus. Die Pflanzen duften besonders intensiv, wenn sie sich im prallen Licht sonnen dürfen. Obwohl Duftgeranien in der Regel kleinere Blüten als andere Arten hervorbringen, überzeugen sie mit ihren speziellen Talenten und attraktiven Laubformen, die jedem Geschmack gerecht werden. Um das Beste aus diesen Sommerstars herauszuholen, pflanzt man sie am besten in der Nähe des Essbereichs im Freien. So lässt sich der Duft an lauen Sommerabenden am schönsten genießen.

2021-geraniums-1000-my-freestyle.garden-12

Schmetterlingsgeranien

2021-geraniums-2000-happy-plant-home-03

Schmetterlingsgeranien sind die richtige Wahl für alle, die eine kleinere Version der königlichen Edelgeranie suchen. Schmetterlingsgeranien sind kompakt, buschig, versprühen Fröhlichkeit und passen perfekt überall dahin, wo wenig Platz ist. Zum Beispiel in Blumenampeln und in kleinere Gefäße. Das dunkle Auge auf den Blüten der Schmetterlingsgeranien erinnert an die charakteristischen Blüten von Stiefmütterchen und Hornveilchen. Schmetterlingsgeranien blühen überreich, wenn man sie regelmäßig ausputzt. Das macht sie bei Hausgärtnern ebenso begehrt wie bei Liebhabern, die sie manchmal sogar für Blumen-Ausstellungen anbauen.

no active widgets